Kino: „Kleider machen Leute“

Am Donnerstag, dem 24. März, schauten die Klassen 8B und 8E im Filmforum Höchst die Verfilmung der Novelle „Kleider machen Leute“ von Gottfried Keller. Dabei verglichen sie den Schwarz-Weiß-Film aus dem Jahre 1940 mit der Erzählung, die der Schweizer Schriftsteller im 19. Jahrhundert verfasst hat.

Vor dem Kinobesuch hatten die beiden Klassen den Text im Deutsch-Unterricht mit ihren Deutsch-Lehrerinnen Frau Clemens (8B) und Frau Karavidas (8E) gelesen. Der Besuch im Filmforum Höchst schloss die Unterrichtsreihe ab. Nach der Filmvorführung gab es ein vertiefendes Filmgespräch, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler über den Film austauschen konnten. Dabei wurde deutlich, dass der Film in wesentlichen Punkten von der Textvorlage abweicht, was zum Teil auch dem Entstehungsjahr geschuldet ist, wurde der Film doch während der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur gedreht.

Über den Filmbesuch berichten Selina und Aimée aus der Klasse 8B: „Es war spannend, den Film mit der Lektüre zu vergleichen und zu sehen, dass es auch viele Unterschiede gibt. Für die vierziger Jahre des letzten Jahrhunderts ist der Film gut und professionell gemacht worden. Der Ausflug war ein schöner Abschluss für die Lektüre. Es hat uns Spaß gemacht und es würde uns freuen, so etwas noch einmal machen zu können.“

Kinobesuch

GYMNASIUM RÖMERHOF

  Judith Prager (Schulleiterin)
Gymnasium Römerhof
Am Römerhof 13c
60486 Frankfurt/Main
  069 21270638
  069 21232445
  E-Mail senden