Hühner-Tage am Römerhof

Solche Gäste hat man nicht alle Tage: Zwei Wochen lang, vom 16. bis 30. Oktober, waren fünf Hühner zu Besuch am Gymnasium Römerhof. Ein Erlebnis für alle Mitglieder der Schulgemeinde, die sich liebevoll um die gefiederten Gefährten kümmerte.

Die Hühner wurden vom Hühnerhof Lüft aus Seligenstadt an die Schule gebracht. Der Bauernhof setzt sich mit der Aktion „Rent a Huhn“ seit einigen Jahren zum Ziel, Kindern und Jugendlichen eine Begegnung mit den Tieren zu ermöglichen. Durch eigene Anschauung sollen Schülerinnen und Schüler nicht nur etwas über das Leben der Hühner erfahren, sondern darüber hinaus auch Empathie für die Tiere entwickeln. Schließlich kennen alle Kinder verpackte Eier und fertige Hähnchenschenkel aus dem Supermarkt, aber wer weiß schon, wie die lebenden Tiere aus der Nähe aussehen, welche Eigenarten sie haben und wie sie gehalten werden?

Auf diese und viele weitere Fragen erhielten unsere Schülerinnen und Schüler Antworten, denn während ihres Aufenthaltes waren die ungewöhnlichen Gäste auf unterschiedliche Weise Thema im Unterricht. In Biologie etwa wurde die artgerechte Tierhaltung oder das Verdauungssystem der Hühner behandelt, die Hackordnung besprochen und erklärt, warum Hühner beim Laufen immer mit dem Kopf nicken. In Deutsch, wo das Thema „Tierbeschreibung“ auf dem Lehrplan steht, übten die Schüler gleichsam am lebenden Objekt, wie man das Aussehen eines Tieres in Worte fassen kann. Und in Religion erfuhren die Schülerinnen und Schüler, warum Petrus auf vielen Bildern mit einem Hahn dargestellt ist. Nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis wurden die Hühner also zu einem gelungenen Beispiel für fächerverbindendes Unterrichten!

Natürlich mussten die Hühner, die in einem Gehege auf dem Schulhof ein artgerechtes Zuhause gefunden hatten, während ihres Aufenthaltes auch versorgt werden. Die Hühner morgens aus dem Stall lassen und abends wieder hineintreiben, jeden Tag frisches Wasser und Futter bereitstellen, den Stall säubern und darauf achten, dass die Tiere nicht erschreckt oder aufgescheucht werden – diese Aufgaben übernahmen verantwortungsvolle „Hühnerpaten“ aus allen Klassen, die sich während der zwei Wochen in ihrem täglichen Dienst abwechselten. Zur Belohnung konnten die Paten, die immer von einer Lehrkraft begleitet wurden, die frisch gelegten Eier mit nach Hause nehmen.

Nach zwei Wochen stand fest: Der Besuch der Hühner hat der ganzen Schulgemeinde große Freude bereitet. Die Schülerinnen und Schüler haben viel über die Tiere gelernt und so manches Kind hatte die Gäste so ins Herz geschlossen, dass der Abschied schwerfiel. Vielen Dank allen Hühnerpaten für ihren Einsatz und Herrn Raab von der Fachschaft Biologie für die gelungene Organisation der „Hühner-Tage“ am Gymnasium Römerhof!

GYMNASIUM RÖMERHOF

Das Gymnasium Römerhof befindet sich in der Aufbauphase. Diese Homepage dient ausschließlich Informationszwecken.

  Judith Prager (Schulleiterin)
Gymnasium Römerhof
Am Römerhof 13c
60486 Frankfurt/Main
  069 21270638
  069 21232445
  E-Mail senden