Musiker vor Ort

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 war es ein besonderes Erlebnis. Auf Vermittlung der Fachberatung Kulturelle Bildung des Staatlichen Schulamtes Frankfurt am Main kamen drei Musiker an unsere Schule, um im Musikunterricht unter Wahrung der Hygiene- und Abstandsregeln Konzerte in der Schulbibliothek zu geben. Sie fanden am Montag und Dienstag (15. und 16. März) statt und wurden zu einer Entdeckungsreise durch die Musikgeschichte.

Das Trio bestand aus zwei Streichern (Violine und Cello) sowie einem Klavierspieler. Unter der Leitung und Moderation von Christoph Gotthardt spielte es eigens für unsere 6. Klassen. Eine schöne Gelegenheit, um im Rahmen des Möglichen den Schülerinnen und Schülern eine kulturelle Erfahrung nahezubringen, die in Corona-Zeiten alles andere als selbstverständlich ist. Ein Konzert dauerte immer eine Unterrichtsstunde, das Publikum bildeten jeweils zwei Teilgruppen der 6. Klassen. So hatten nach zwei Tagen alle Kinder der Jahrgangsstufe der Musik gelauscht.

Und diese Musik hatte es in sich! Denn die Künstler trugen bekannte Stücke der Musikgeschichte vor. Darunter waren Werke von Joseph Haydn, Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi. Bekannte Melodien, die viele der jungen Zuhörerinnen und Zuhörer zum ersten Mal hörten – und gleich begeistert waren. Das lag auch daran, dass Christoph Gotthardt kurzweilig durch das Programm führte und das Publikum aktiv in die Veranstaltung einbezog. So erklärten er und seine Musikerkollegen anschaulich und anhand von Klangproben, worin sich ein Streichinstrument von einem Schlaginstrument unterscheidet, warum Pferdehaare für die Saiten einer Violine verwendet werden und weshalb ein Cello in einem Orchester wie ein „Chef“ auftritt. Auch auf Besonderheiten der Musikstücke machten die Gäste aufmerksam. So konnten die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel gut nachvollziehen, dass Haydns Stücke von einem majestätischen Ton getragen werden oder in Vivaldis „Winter“ das Zähneklappern in der Kälte musikalisch imitiert wird.

Insgesamt haben die Konzerte in kleinem Rahmen unseren anwesenden Sechstklässlerinnen und Sechstklässlern sehr gut gefallen. Sie brachten den Kindern einen Lichtblick in einen Alltag, der zurzeit nicht nur an der Schule, sondern auch in den Familien von der Corona-Pandemie bestimmt wird. Da auch das Musiker-Trio von der offenen und zugewandten Haltung des jugendlichen Publikums beeindruckt war, ist der Besuch der Künstler an unserer Schule bestimmt nicht der letzte gewesen.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir unseren Gäste für das unvergessliche Erlebnis, dem Förderverein für die Übernahme des symbolischen Eintrittsgeldes für die ganze Jahrgangsstufe und allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Ereignisses.

Schülerkonzerte

GYMNASIUM RÖMERHOF

Das Gymnasium Römerhof befindet sich in der Aufbauphase. Diese Homepage dient ausschließlich Informationszwecken.

  Judith Prager (Schulleiterin)
Gymnasium Römerhof
Am Römerhof 13c
60486 Frankfurt/Main
  069 21270638
  069 21232445
  E-Mail senden