Einschulung 5. Klassen

Am Dienstag, dem 6. September, konnte die Schulgemeinde des Gymnasiums Römerhof 162 neue Schülerinnen und Schüler begrüßen. Sie gehören zu den sechs neuen 5. Klassen, die zu Schuljahresbeginn aufgenommen worden sind.

Die Einschulungsfeier fand in zwei Durchgängen statt, um 10 Uhr für die Klassen 5A, 5B und 5C, um 12 Uhr für die Klassen 5D, 5E und 5F. Begleitet wurden die Kinder aus Platzgründen von jeweils einem Elternteil, während die weiteren Begleitpersonen bei sonnigem Wetter vom Hof aus durch die geöffneten Fenster der Einschulung beiwohnen konnten.

Zu Beginn der Veranstaltung, durch die Herr Dr. Schaal, Mitglied der Schulleitung, führte, konnten die Anwesenden das Gymnasium Römerhof in einem kleinen Videoclip kennenlernen, bevor Schülerinnen und Schülern der höheren Jahrgänge ihre Schule auf Englisch und Spanisch vorstellten, kann man diese beiden Fremdsprachen am Gymnasium Römerhof doch als 1. Fremdsprache erlernen. Darauf kamen Mentorinnen und Mentoren der 9. Klassen zu Wort, die im ersten Schuljahr die Fünftklässler in ihrem Schulalltag unterstützen werden. Sie begrüßten ihre neuen Mitschüler mit dem Hinweis, dass auch die Mentoren Ansprechpartner bei Fragen und Unklarheiten seien.

An die Vorstellung der Schule und der Mentoren schloss sich die Rede unserer Schulleiterin, Frau Prager, an. Sie sprach den neuen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern im Namen der Schulgemeinde ein herzliches Willkommen aus. Nachdem Frau Prager die Kinder nach ihren Lieblingsfächern und ihren Vorlieben gefragt hatte, erklärte sie den Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern, was sich für sie in schulischen Dingen durch den Besuch einer weiterführenden Schule alles ändern werde. Denn angefangen von neuen Lehrkräften und Unterrichtsfächern über höhere Leistungsanforderungen bis zum Zusammensein mit älteren Schülern gibt es vieles, worin sich ein Gymnasium von einer Grundschule unterscheidet. Frau Prager ermutigte die Kinder, sich immer gut auf den Unterricht vorzubereiten, die Hausaufgaben gewissenhaft zu erledigen und die Arbeitsmaterialien vollständig dabeizuhaben. Die Eltern bat sie, ihre Kinder zu Hause mit Rat und Tat zu unterstützen, damit der Wechsel auf das Gymnasium die bisherige Schullaufbahn erfolgreich fortsetze.

Auf die Rede von Frau Prager folgte die Vorstellung des neuen Imagefilms unseres Fördervereins, der zeigte, auf welch vielfältige Weise das Gymnasium Römerhof durch eine engagierte Elternschaft unterstützt wird. Damit das auch in Zukunft so bleibt, ist die Mitarbeit der neuen Eltern im Förderverein immer sehr gerne gesehen.

Nach der Filmvorführung wurde es spannend, denn nun erfuhren die Kinder, welchen Klassen sie zugeteilt wurden und lernten ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer kennen. Mit ihnen verbrachten sie im Anschluss an die Einschulungsfeier, die rund 45 Minuten dauerte, noch eine erste Klassenleiterstunde. Vor dem gemeinsamen Gang in den Klassenraum gab es auf dem Schulhof aber noch mitreißende Aufführungen der Tanz-AG und der Stomp-AG, die auf große Begeisterung stießen.

Während sich die Kinder in den Klassenräumen aufhielten, waren die Eltern herzlich eingeladen, bei Kaffee und Kuchen mit der Schulleitung und dem Kollegium ins Gespräch zu kommen. Dafür hatte der Förderverein ein Buffet vorbereitet. Hier konnte auch die Schulkleidung des Gymnasiums Römerhof bestellt werden, also T-Shirts und Hoodys, die mit dem Logo der Schule verziert sind.

Insgesamt war die Einschulungsfeier eine rundum gelungene Veranstaltung, die allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr gut gefallen hat. Vielen Dank sagen wir den beteiligten Kolleginnen und Kollegen sowie den vielen helfenden Händen aus der Elternschaft für die Unterstützung bei der Vorbereitung und der Durchführung der Veranstaltung!

Einschulung

GYMNASIUM RÖMERHOF

  Judith Prager (Schulleiterin)
Gymnasium Römerhof
Am Römerhof 13c
60486 Frankfurt/Main
  069 21270638
  069 21232445
  E-Mail senden