Klassenzimmerlesung

Am Mittwoch, dem 16. Februar, war der Schauspieler Isaak Dentler im Rahmen einer Klassenzimmerlesung zu Gast am Gymnasium Römerhof. Er las für die Klasse 8E aus dem neuen Roman von Ursula Poznanski, der den bedeutungsvollen Titel „Cryptos“ trägt.

Die Lesung ermöglichte das „Haus am Dom“ durch eine Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie Rabanus Maurus, der Sankt Hildegard-Schulgesellschaft, dem Amt für Katholische Religionspädagogik sowie dem Jungen Literaturhaus.

Bei der Lesung tauschte sich der Schauspieler zunächst mit der Klasse über ihren Medienkonsum aus und sprach mit ihr über Geschichten in Romanen, Serien, Games und Filmen. Dabei bestand Übereinstimmung darin, dass eine gute Geschichte Figuren enthalten sollte, in die man sich hineinversetzen kann. Außerdem sollte die Geschichte nicht zu weit von der Lebenswirklichkeit entfernt und natürlich auch spannend sein.

Anschließend las Herr Dentler die erste Seite des Romans vor und forderte die Jugendlichen dazu auf, Bilder zu beschreiben, die während des Lesens in ihren Köpfen entstanden waren. Tatsächlich zeigte sich, dass den Zuhörern zwar ganz unterschiedliche Aspekte aufgefallen waren, sich die Klasse aber zugleich an nahezu jedes Detail erinnern konnte. Herr Dentler erläuterte, dass er jeden Schüler und jede Schülerin bei seiner Lesung mitnehmen wolle, und bat um eine Rückmeldung zu seinem Vortrag. Einige wünschten sich daraufhin, er solle die Beunruhigung der Protagonistin verdeutlichen, eben stärker „schauspielern“. Gesagt, getan: Nun zeigte Herr Dentler eine Fülle verschiedener Stimmvariationen, bei denen seine Erfahrung als Synchronsprecher mehr als deutlich wurde. Spätestens jetzt waren auch der letzte Zuhörer und die letzte Zuhörerin in die Welt des Romans eingetaucht.

In dieser Welt ist die Erde, wie wir sie kennen, ein lebensfeindlicher, nahezu unbewohnbarer Ort geworden. Die Protagonistin Jana programmiert für einen Digitalkonzern virtuelle Welten, in denen die Mehrheit der Bevölkerung ihr Dasein verbringt, während ihre Körper in „Depots“ eingelagert werden. Eine der von Jana entwickelten Welten, eine irische Dorflandschaft, scheint zunächst idyllisch und friedvoll, ist dies jedoch nur auf den ersten Blick, denn dort verschwinden nach und nach auf unerklärliche Weise Menschen…

Die Schülerinnen und Schüler hatten sich bereits im Vorfeld Assoziationen zum Titel und zum Cover notiert. Tatsächlich bestätigte sich während der Lesung die eine oder andere Vermutung. Beispielsweise erinnerte der Konzern aus dem Roman eine Schülerin an Meta, den Digitalkonzern, zu dem auch Facebook und WhatsApp gehören. Insofern bot die Klassenzimmerlesung mit dem von Isaak Dentler ausgewähltem Roman alles, was die Jugendlichen sich zu Beginn von einer guten Geschichte gewünscht hatten. Ein Sich-Hineinfühlen wurde ermöglicht, es ließ sich ein Bezug zum echten Leben herstellen und natürlich gab es auch viel Spannung, nicht zuletzt durch die lebendige Vortragsweise des Schauspielers. Vielen Dank an Isaak Dengler für die abwechslungsreiche und informative Lesung, die den Schülerinnen und Schülern noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Lesung

GYMNASIUM RÖMERHOF

  Judith Prager (Schulleiterin)
Gymnasium Römerhof
Am Römerhof 13c
60486 Frankfurt/Main
  069 21270638
  069 21232445
  E-Mail senden