Schneefahrt Allgäu

Was die Planung, Organisation und Durchführung unter Corona-Bedingungen anbelangte, war es eine Herkulesaufgabe. Allen Unsicherheiten zum Trotz haben wir es aber glücklich geschafft: Unsere 8. Jahrgangsstufe war eine Woche auf Schneefahrt im Allgäu.

Die Schneefahrt in das Allgäu fand von Montag, den 14. März, bis Samstag, den 19. März, statt. Sie ist Teil des Fahrtenkonzepts des Gymnasiums Römerhof, das in der Jahrgangsstufe 8 eine Schneefahrt mit der Möglichkeit vorsieht, an Skikursen teilzunehmen. Insgesamt waren in diesem Jahr vier Klassen und acht erwachsene Begleiter unterwegs, zusammen 110 Personen. Zu den Begleitpersonen zählten die vier Klassenleitungen (Herr Dr. Schaal, Frau Schmidt-Bregas, Frau Schlink und Frau Karavidas), drei Sportlehrkräfte (Herr Burghardt, Frau Grebe und Frau Schmidt-Bregas (letztere zugleich Klassenlehrerin)), unsere Sozialpädagogin Frau Glaab sowie Herr Archut als studentische Hilfskraft. Untergebracht waren alle Schüler und Lehrkräfte im Feriendorf Scheidegg, das im Westallgäu liegt. Die Hin- und Rückfahrt erfolgte mit Bussen. In Scheidegg standen den Jugendlichen kleine Appartements zur Verfügung, die mit Küche, Wohnzimmer und mehreren Schlafzimmern ausgestattet waren und jeweils von bis zu sechs Schülern bewohnt wurden. Vor allem die Küche mit Kochgelegenheit erfreute sich großer Beliebtheit, konnten sich die Schülerinnen und Schüler doch am Abend noch einmal zusammen etwas Leckeres kochen, falls sie nach dem gemeinsamen Abendbrot im Speisesaal des Feriendorfes noch Lust darauf hatten.

Das Skigebiet befand sich im benachbarten Steibis. Ein eigener Ski-Bus brachte die Jugendlichen am Morgen ins Skigebiet und holte sie dort am Nachmittag wieder ab. In Steibis nahmen die Schülerinnen und Schüler von Dienstag bis Freitag an Skikursen teil, die täglich vier Stunden dauerten. In der einstündigen Mittagspause gab es ein warmes Mittagessen in einer Skihütte, sodass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Skikurse immer ausreichend gestärkt auf den Pisten unterwegs waren.

Apropos Pisten! Die Skikurse waren für unser Schüler das große Highlight. Viele von ihnen standen das erste Mal auf Brettern, wurden unter Anleitung unserer Sportlehrkräfte und von lokalen Skilehrern aber von Tag zu Tag sicherer. Am Ende der Woche war der Anfängerhügel, auf dem die meisten Teilnehmer am Dienstag in die Sportart eingewiesen wurden, längst passé. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten nun schon die richtigen Pisten befahren, auf denen die Gruppe der Fortgeschrittenen schon von Beginn an ihre Runden drehte.

Da die Teilnehmer nicht nur mit Unterkunft, Verpflegung und Skikursen hochzufrieden waren, sondern auch das Wetter mitspielte, wird die Schneefahrt noch lange Zeit in sehr schöner Erinnerung bleiben, auch wenn das tägliche Sportprogramm anstrengend und herausfordernd war. Wegen der Corona-Pandemie hatten unsere Schülerinnen und Schüler erstmals seit drei Jahren wieder die Möglichkeit, auf Klassenfahrt zu sein und auf diese Weise ihre Klassengemeinschaft zu stärken. Wir sagen allen Kolleginnen und Kollegen herzlichen Dank, die mit großem Engagement an der Vorbereitung und Durchführung der Schneefahrt beteiligt waren. Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr, wenn die Schneefahrt dann hoffentlich wieder unter normalen Bedingungen stattfinden kann!

Schneefahrt

GYMNASIUM RÖMERHOF

  Judith Prager (Schulleiterin)
Gymnasium Römerhof
Am Römerhof 13c
60486 Frankfurt/Main
  069 21270638
  069 21232445
  E-Mail senden